Extensionstherapie:
Darunter versteht man eine Behandlung der Gelenke der Arme und Beine sowie der Wirbelsäule mittels genau abgestimmter Zugkraft,
um so eine Entlastung der betroffenen Gelenke oder ggf. komprimierter Nervenwurzeln im SCHLINGENTISCH zu erreichen.

Eis:
Eisanwendungen können vor und während einer Behandlung (z.B. Krankengymnastik nach einer Sportverletzung)
zur Schmerzlinderung und Verbesserung der Durchblutung für ein effektives Üben eingesetzt werden.

Elektrotherapie:
Hochwirksam und wohltuend bringt eine Auswahl verschiedener Stromformen Bewegungserleichterung (z.B. bei "Hexenschuss"),
Schmerzlinderung, Durchblutungsverbesserung.

Hochfrequenz-, Kurzwellen-, Mikrowellen- Ultrahochfrequenz-, Niederfrequenzwellentherapie, Galvanisation, Schwellstrom und Bernard´sche Ströme