Matrix-Rhythmus-Therapie (Selbstzahler)

ist eine direkt aus zellbiologischer Grundlagenforschung entwickelte neue Therapieform. Sie baut auf dem Schwingungsverhalten der Skelett- Muskulatur und ihrem charakteristischen Frequenz- und Amplitudenspektrum auf. Sie wirken wie ein „Taktgeber" auf den menschlichen Organismus.

Das kann behandelt werden:

- Gliederschmerzen
- insbesondere Schulter
- Hüfte und Knie
- Kopfschmerzen
- Nackenschmerzen
- mangelnde Konzentration
- Rückenbeschwerden
- Muskelverhärtungen
- Sehnenverletzungen
- Narben
- Wundheilungsstörungen
- Osteoporoseschmerz
- Mikrozirkulationsstörungen
- Fersensporn und geschwollene Knöchel
- Lipödem und Cellulite
- Gicht- und Rheumaknoten
- Sekundäre Lymphödeme z. B. nach Brustbehandlung